Afghanistan: Talibanen haben das Land jetzt unter Kontrolle

Es ist vorbei, alle Hoffnungen zerstört, das westliche Politikerpack zufrieden. Wer heute Donnerstag, 22.07.2021 noch daherwatscht und berichtet, dass Afghanistan nicht an die

Unmenschenratten

.... falle, ist einfach nur krank. So krank wie das Massenmörderische Ungeziefer Talibanen.


Alle ländlichen Gegenden gehören jetzt den Frauenunterdrückenden Hurensöhnen. Einzig die Ethnie der Hasara, eine schiitische Minderheit, die mit den Talibanen nichts zu tun haben wollen, ist noch frei.

Talibanen kontrollieren 90 % aller Überlandstrassen, 90 % aller Dörfer, 90 % aller Waffendepots, Distikte, Regionen, Städte. Schlimm: Erobert haben die Ratten auch Gebiete, welche sie noch gar nie erobern konnten.Auch früher nicht. Der Norden zum Beispiel, wo Usbeken, Tadschiken, Ismaeliten leben.


Und schon geht es in abgelegenen Dörfern los mit auspeitschen.


Wo sie hinkommen, was sie erobern:

Handlung 1: Alle Fraeun und alle Mädchen müssen sich verhüllen

Handlung 2: Alle Mädchenschulen werden geschlossen. Talibanen sagen: Mädchen haben kein Anrecht auf Bildung
Handlung 3: Alle Frauen dürfen ohne männliche Begleitung nicht mehr aus dem Hause.
Handlung 4: All Frauen dürfen sich nicht mehr schminken

Handlung 5: Alle Frauen werden aus allen politischen Ämtern entfernt
Handlung 7: Alle Frauen haben Sportverbot
Handlung 8: Mädchen dürfen nie mehr mit Knaben spielen, reden, lachen, schreiben.


Was diesen Ratten noch fehlt ist Kabul, das Epizentrum von Afghanistan mit mehreren Millionen Bewohner. Bald aber fällt die Grossstadt Kundus. Danach Kabul, und fertig ist.

Brutal und Grausam für alle Frauen, Mädchen und Männer, die die Talibanen nicht wollten.


Morgenpost.online, die einzige Wahre Bürgerliche Nachrichtenkanal der Schweiz, 22.07.2021