Frau tot, zwei Söhne tot. Polzei sagt: Geplant!

Pozheran, um die 4500 Einwohner/Innen, liegt im Kosovo. Im Dorf gibt es mehrere grosse Familienstrukturen. Eine Familie aus so einer Namensgruppierung wohnte in der Schweiz. Im Grossraum Montreux. Über die Weihnachtstage zog es die Familie nach Hause. Wie zwischen 25.000-30.000 ander aus der Schweiz in den Kosovo reisten.

4 Personen kehren nicht mehr in die Schweiz zurück. Herr Fetah.Z. (45), Frau Marika.Z, Sohn H.Z., Sohn A.Z. Beides Ewachsene Söhne. (23 und 18)

__________

Frau Marika.Z und ihre beiden Söhne. Bildquelle: Öffentliches Kommunikationsnetzwerk für alle zugänglich. Das Foto ist ohne Unkenntlichkeit zu sehen. Hammerschweizer hat es abgedeckt.

__________

Im engeren Kreis hätte man um die Probleme in ihrer Ehe gewusst. Frau Marika.Z. hätte schon längere Zeit mit dem Gedanken einer Trennung gespielt. Der Bruder des vermutlichen Mörders in Kosovo sagt einer dortigen Zeitung, von dem hätte er noch nie etwas gehört. Es könnte eher sein, dass sein Bruder den Tod ihrer/seiner Mutter, welche vor der Pandemie starb, nicht verkraftete. Sein Bruder habe ihm gesagt "Er höre immer wieder die Stimme seiner Mutter". Wegen der Pandemie hätte er nicht nach Pozheran kommen können.

__________

A.Z., einer der ermordeten Söhne. Ein Kamerad veröffentlichte das Foto in Kommunikationsnetzen zur Trauerbewältigung ohne Abdeckung. Hammerschweizer hat es zentriert.

__________

Im Laufe des 30. Dezember 2020 ahnte wohl niemand in der Familie, dass ihr Abend um ca 18:00 endet. Für immer. Nur Herr Fetah.Z. wusste es. Angaben der Polizei zufolge, hat er seine grausame Tat minutiös geplant. Er war den Tag über noch bei seinem Onkel, und seinem Bruder und im Dorf Klokot.

Screenshot eines trauernden, der seine Schmerzen in Kommunikationsnetzwerken loslässt

__________

Um ca 18:00 holte er die im Haus versteckte Waffe. Zuerst tötete er ein Sohn, dann seine Frau, dann den zweiten Sohn, dann sich selbst. Einer der Söhne soll mal beim einmal beim FC Villeneuve Fussball gespielt haben. Viele kannten H.Z. Er war ein grosser Fussballfan. Und: Er verehrte seine Mutter.

Frau Marika.Z. und ihre beiden Söhne wollten gestern, am 31.12.2020 zurückreisen. Statt dessen liegen sie im Grab. Im Islam muss innert Tagen beerdigt werden.

__________

Bild stammt von Freunden der Familie und wurde auf öffentlichen, für alle einsehbaren Kommunikationsnetzen verteilt. Hammerschweizer hat Gesichter unkenntlich abgedeckt.

__________

Heute Freitag, 01.01.2021 ist Beerdigung im Dorf Pozheran. Gestern wurden in der Gemeinde Vitia (46.000 Bewohner/Innen), mehrere öffentliche Feiern abgesagt. Für heute den 01.01.2021 gilt Trauertag.

__________

Hammerschweizer seit 01.01.2021