Kroatien: Operationen an Frauen ohne Anästhesie

Schier unfassbar, aber traurige Tatsache: Gynäkologische Operationen bei Frauen ohne jegliche Anästhesie gehört in Kroatien nach wie vor zum Alltag. Nicht mehr so stark, aber immer noch zuviel.

Die Praxis ist in Kroatien stark verbreitet. Frauen teilt man mit, dass sie Schmerzen ertragen müssten. Insbesondere im Bereich Gebärmutter, Vagina, Geschlechtskrankheiten. Da wird operiert

Ohne Betäubung!

Beispiel: Die Ausschabung ist ein operativer Eingriff, bei dem der Frauenarzt die gesamte, oder Teile der Gebärmutterschleimhaut entfernt. Bei der Vorbereitung erklärt man um Betäubung bittenden Frauen, das gehöre zur Jahrhundertalten Tradition von Kroatien. Sie müssten das ertragen, oder sein lassen. Sodann binden Pflegepersonal Beine und Arme der Patientin vor der anstehenden Operation zusammen.

Bei nachfolgenden Operationen verweigern Ärzte eine Betäubung:

= Ausschabung Gebärmutterschleimheit

= Operation an der Plazenta (Entfernung)

= Bei Operationen wegen Fehlgeburt

= Scheidendammschnitt

= Biopsien

Frauen Fesseln und diese ohne Anästhesie operieren

__________

__________

Abscheulich. Tiefste Demütigung. Nicht in allen Spitäler Kroatiens wird‘s gehandhabt. Doch diese Frauenverbrecherische „“Tradition“ findet man in Koprivnica, Pula, Karlovac, Sisak, Bjelovar. (Auszug). Nimmt man als Vergleich unser Land, so finden Eingriffe dieser Art meist tagesklinisch im Spital unter einer Kurznarkose statt. Bei ernsteren liegt man tagelang im Spital.

__________

Wissen: Es ist nun nicht so, dass in europäischen Fachkreisen man nichts weiss von solchen Schweinereien in Kroationen

__________

Es sei hier daran erinnert, dass solch bestialische Methoden in sehr vielen, insbesondere muslimischen Ländern, zu zehntausenden, zum Alltag gehört. Kroatien, von Grund auf katholisch orientiert, bildet da als christliches Land klar die seltene Ausnahme. Eingriffe im Intimbereich ohne vorgehende Anästhesie kennt man auch bei allen möglichen Arten von Genitalverstümmelung, von den ganz brutalen Geschichten in Afrika bis zur einfachen Beschneidung von Buben in muslimischen und jüdischen Familien, das in sehr vielen, auch europäischen Ländern, von statten geht.

Wenn nicht offiziell, dann halt im „Untergrund“! So einfach geht das, weil echte Kontrollen fehlen.

Hammerschweizer, ab 15.04.2020