Österreich: 13-jaehrige ermordet. Zwei Afghanen!

Unfassbar was da abgeht in Europa. Das 13-jährige Mädchen wurde bestialisch erstickt. In Wien Donaustadt an der Viktor Kaplan Strasse in einer Baumallee wurde es  gefunden. Hingelegt wie in einem Horrorfilm.


Die schockierende Bluttat hat sich in den frühen Samstagmorgenstunden in Wien ereignet haben. Entdeckt wurde die Leiche des Mädchens gegen 7 Uhr früh auf einem Grünstreifen in der Viktor-Kaplan-Strasse im 22. Bezirk. Ergebnis der Obduktion:

Tod durch

Ersticken! 

Das ist so ziemlich der brutalste schlimmste, für das Opfer grausamste Tod. Die Leiche legten die zwei soeben festgenommenen Afghanen islamischen Glaubens, um die 18 Jahre alt, (Aktuell noch Unschuldsvermutung), an einen Baum, so, dass es aussah, als würde es dort sich schlafend anlehnen. 


Desweiteren wies das Mädchen schwere Hämatome im Bereich des Halses und der Brust auf. Und was von Anfang an klar war: Der Fundort war nicht der Tatort. Das Mädchen wurde in einem Haus oder einer Wohnung ermordet. 


Morgenpost.online, seit 29.06.2021