In drei Tagen geht es los

Unionsbürgerrichtlinie

Lohndrückerei (flankierende Massnahmen)

Staatliche Beihilfen

Justizbarkeit

Gerichtsbarkeit

Guillotine Klausel

Automatische Rechtsübernahme

__________

Ein grosser Sieg für sechs (6) Bundesräte. Der Sonntag, 27. September 2020 geht in die Geschichtsbücher ein. Die auf Drängen der AUNS vorangetriebene Eingrenzung der Personenfreizügigkeit zwang die SVP, hier mitzumachen. Es war die AUNS (Aktion für eine unabhämgige und neutrale Schweiz), und nicht die SVP, die die Entscheidung vorantrieb. Und diese beiden Vereine erleben ein himmeltrauriger Sonntag:

Wohlstandsverwöhnte

.... sehen kein Grund zu Aenderungen. Hunderttausende wollen das unser Land im Beton verrecken sehen. Ist doch denen Scheissegal. Kühlschrank muss voll sein. Es gibt ein gigantisches NEIN zur Begrenzungsinitiative. Geneve, Waadt, Jura, Neuenburg schiessen mit weit über 60-75 % die Initiative zum Mond. Ebenso wie der Rest der Schweiz. Einzig das Tessin könnte JA stimmen.

__________

Dann ab 27. September 2020 geht es erneut los. Sofort steht die nächste Eskalationsstufe bereit. Rahmenabkommen (InstA). Angeführt von FDP, Economiesuisse, Handelskammern, Gewerbeverband, allen Kantonsregierungen, CVP, GLP, Gewerkschaften, GP, SPS. Das politische Syndikat der Schweiz.

__________

Kein Problem für das politische Syndikat. Die werden das mit korruptesten Mitteln so richten, dass das Schweeizer Stimmvolk mit 60 % JA auch dem zustimmen wird. Begründung Hammerschweizer (HS):

Weil sich Schweizerinnen und Schweizer sagen: Okay, ich stimme dem Rahmenvertrag zu, dann haben wir Ruhe, und sind für immer abgesichert.

__________

Hammerschweizer seit 25.09.2020