Die Todesfalle öffentlicher Verkehr

__________

Sehen Sie sich nur die Kleiderhacken an! Das hier ist die Rhätische Bahn. Später der Intercity ab Chur Richtung Zürich war so gefüllt, dass der Zugbegleiter bei uns erst um 16:38 vorbeikommen konnte. Kurz nach Sargans. Der Zug in Chur fuhr um 16:08 ab. Unsere Zugkomposition war weder die erste noch die letzte.

__________

Restaurant? Bar? Fitnesszenter? Museen? Bierverkaufsladen? Uhrenladen? Velohandel? Papeterie? Zwangsgeschlossen. Und viele andere hier nicht erwähnte Wirschaftszweige. Der einzige Vorteil: Jetzt wissen alle was es für Frauen und Mädchen bedeutet, Zwangsbeschnitten und Zwangsverheiratet zu sein.

__________

Bahnhof Tiefencastel, Sonntagnachmittag, 17.01.2021. Bei der Einfahrt von Filisur her, standen sie in Scharen. Hier auf Foto nicht zu sehen, weil Komposition der Rhätischen Bahn zu weit vorne.
__________

Sonntag, 17.01.2021:

Die hammermässig steigenden Zugriffszahlen für www.hammerschweizer.ch, verdanken wir in allererster Linie unserer Glaubwürdigkeit. Da wir grundsätzlich SRF, Medien, Regionalsendern nur wenig vertrauen, gehen wir selber hinaus. Das erhöht das Vertrauen, aber natürlich auch unser Aufwand. Über das Wochenende besuchten wir das Val Poschiavo. Über Zürich-Chur-Samedan ins Val Poschiavo. Das Wochenende war nicht ohne Risiko. Doch es wurde diszipliniert und eisern die Vorschriften befolgt.

__________

Die Corona Todesfalle ist der öffentliche Verkehr

.... unzweideutig und durchgreifend. Schüler/Innen, Reisende, Berufsfahrende, Zugbegleiter/Innen, Ausländer, Inländer, tragen das Virus in Familien. Aus diesen verteilt es sich an Verwandte, Kolleg/Innen, Freunde, Bekannte, Bude des Arbeitgeber. Von dort wird er weiterverteilt in Kreise, die irgendwie ein Bezug zu Altersheime und Pflegeheime haben.

Angehörige, Besucher/Innen, Pflegende, Ärzte, Physiotherapeut/Innen, Leiter/Innen, Reinigungsunternehmen, Waren Anlieferung, Leichentransporteure, Handwerker.

__________

Viel Glück beim Platz suchen in der 2. Klasse. Fotoquelle: Hammerschweizer

____________

War am Samstag die Hölle los an Bahnstationen der SBB, Rhätischen Bahn und anderen Zubringern (fantastisches Wetter) ging es am Sonntag trotz Bewölkung nur leicht weniger hektisch zu. Tiefencastel, Bergün, Filisur, Chur, Zürich, Pontresina, Samedan, St. Moritz.

__________

Zugfahrende reisen seit Corona vermehrt in der ersten Klasse. Sie denken sich: Ich wechsle zur 1. Klasse, weil dort in Nicht-Coronazeiten schon mehr Platz war. Doch dieses Verhaltensmuster ist schlichtweg Grottenschlecht. Denn die Folge davon: Die 1. Klasse ist vollgestopft!

__________

Unser stetiger Begleiter. Den ganzen Tag ohne Ausnahme. Nur einmal, als wir zwischen Cadera und Alp Grüm bumsten. Geil: Der Zugbegleiter fragte, ob er auch mitmachen darf. Logisch, schliess die Türe, machen ein Dreier! Er erstattete dafür unsere Billettkosten zurück. Interesant: Als wir heute daheim waren, rief der Tubel schon an, und fragte, wann wir wieder in diesem Zug unterwegs seien.....

__________

Ab Chur mit dem Intercity Richtung Zürich? Wer am Sonntag um 15:08 auf Gleis 9 in den Zug einstieg, der fand zwar ein Platz, aber nicht auf die "schnelle". Die 1. Klasse war nicht proppenvoll, aber ganz bestimmt nicht Coronakonform. Dasselbe Bild in der 2. Klasse.

__________

__________

In Zügen, Bussen, Tram tanzt der Virus. Der ÖV, heilig bei der GP, Gewerkschaften, SP und Bundesrat sorgt für Hochkonjunktur bei Sargmachern. Die Entscheidungsträger, Ueli, Simonetta, Karin, Ignazio, Guy, Alain und Viola kümmert das nicht. Hammerschweizer geht davon aus, dass da vielleicht etliche denken:

Auch so kann man die AHV sanieren

__________

Hammerschweizer seit 18.01.2021