Die wahren Grünen?

Wer sind Die wahren Grünen?

Antwort: Seit Jahren ein jeden Tag aktives Nachrichtenportal. Unser Name lautete zuvor "Hammerschweizer"

Weshalb Namensänderungen?

Weil die Welt sich verändert! Weil wir nicht stehen bleiben! Weil sich die Gesellschaft und Politik rasant entwickelt. Wer stehen bleibt geht unter.

Sind wir unabhängig?

Ja, wir nehmen kein Geld von Politikern, Verbänden, Parteien, Interessengruppen.

Wie stehen wir politisch?

Politisch fahren wir klare Kante: Wir wissen unsere Heimat zu verteidigen, unsere christlichen Werte, unsere Traditionen, Brauchtum, Natur, Bauernstand, Landwirtschaft, unsere einheimische Bevölkerung, unsere Natur und die Eigenständigkeit der Schweiz

Unsere Schwerpunkte:

Ganz klar unser Schweiz! Hier kennen wir uns aus. Hier liegt unsere Kompetenz. Politisch, Gesellschaftlich, Wirtschaftlich. Das Ausland handeln wir natürlich auch ab.

Wie aktiv sind wir?

Jeden Tag!

____________________

Wer bezahlt uns?

Die wahren Grünen ist eine Privatinitiative und wird von Privaten bezahlt

Ist die Website/Homepage eine billige Gratissoftware?

Unsere Website ist in hervorragender Qualität auch auf allen Smartphone, Laptop, Tablet und Computer zu lesen. Unsere Aufträge geben wir fremd an eine Unternehmerin. Diese ist in keiner Weise mit Die wahren Grünen involviert.

Wer bezahlt das Hosting?

Private

Warum keine Namen im Impressum?

Weil wir unsere freiwilligen Mitarbeitenden schützen vor persönlichen Angriffen von Dreckspack und Gesindel. Vor Drohungen, Hassbotschaften, Beleidigungen, Beschimpfungen. Punkt!

____________________

Woher stammen die Bilder im Bildertool?

Sie stammen ausschliesslich aus Eigenproduktion.

Woher stammen Bilder zur Illustration von Texten?

Antwort: Aus eigener Produktion, und wo nicht vorhanden, von Creative Commons CCO (Freie zur Verfügung stehende Bilder)

Wen wünschen wir auf Die wahren Grünen nicht?

Altnazis, Neunazis, Schweizerhasserinnen, Schweizerhasser, Rassistinnen und Rassisten, die man vielfach im marxistisch Spektrum findet.

Die wahren Grünen, 01. März 2021