Karliczek: Verbot von Vollverschleierung

Bundesbildungsministern Anja Karliczek unterstützt die von mehreren Bundesländern geplanten Verbote einer Vollverschleierung in Schulen und Universitäten. Die freie Kommunikation in der Schule und in der Hochschule habe einen hohen Rang.

"Wenn einzelne Länder die Notwendigkeit sehen, dies jetzt zu regeln, kann ich das sehr gut verstehen". Zur freien Kommunikation gehöre es, dass wir einander ins Gesicht sehen können. Sich im Gespräch in die Augen schauen zu können, ist wichtig."

__________

Wissen: In Hamburg, Berlin, Köln gibt es Schulen, an denen junge Schülerinnen mit dem Niqab in die Schule gehen. Das Oberverwaltungsgericht Hamburg wies eine Beschwerde dagegen ab. Somit dürfen in Hamburg. Auch in Schleswig-Holstein dürfen Mädchen total verhüllt in die Schule.

__________

Hammerschweizer / Neue Schweizer Volkszeitung seit 25.02.2021