Keller-Sutter Karin stimmte für Verhüllungsverbot

Das Verhüllungsverbot wurde wurde mit rund 67.000 Stimmen Unterschied angenommen. Die Abstimmung, Beispiel,  über den 6 Milliarden Kredit zum Kauf eines Kampfjet mit nur 8.500 Unterschied angenommen. Fast 9 x weniger Stimmen Unterschied.

Am komenden Sonntag sind es erst  fünf Wochen her, wo das hochkluge

1.427.626

......stimmberechtigte Schweizer und Schweizerinnen für ein Verhüllungsverbot stimmten


Frau Keller-Sutter Karin musste als Bundesrätin die Abstimmungsvorlage zum Verhüllungsverbot öffentlich vertreten. Ihre Auftritte im Fernsehen, Radio, Zeitungen war ihre politische Lebenslüge schlechthin. Alle Insider, alle privaten Freunde und Kolleginnen, alle engen politischen Freunde wussten aus früheren und aktuellen Vorfeld Gesprächen:

Karin stimmt am 07. März 2021 für ein Verhüllungsverbot. 


 

Screenshot vom 06.06.2013, Protokoll Ständerat.


Bitte lesen Sie oberhalb und unterhalb dem leicht blau eingefärbten Balken den Satz, den sie am 06. Juni 2013 im Ständerat öffentlich und protokolliert sagte: "Ein Vermummungsverbot ist wichtig. Ich bin eine grosse Befürworterin dieses Verbots".


Morgenpost.online, die Bürgerliche Messe aller Zeiten, ab 09.04.2021