Tankstellen: Das künstliche Preisgeschrei

Ein Strassenblatt heute Dienstagmorgen: "So werden Autofahrer beim Tanken geschröpft. Tankstellenbetreiber Markus Gasser legt die Fabel-Margen der grossen offen".

Im Text selber wird fällt das Wort abzocken, dann gibt es Regionenvergleiche, dann einer der den Held des tiefen Preises spielt usw.  Was das Strassenblatt aber nicht bringt: Eine Geschichte über hohe Preise bei Versicherungen!

Wäre nämlich zwingend ein Thema, was Millionen, ja fast jede Person in der Schweiz betrifft. Nur: Beim Verlag des Strassenblatt hat nämlich eine Versicherung ein Firmenanteil von

25 %

..... da lässt es sich doch herrlich und viel besser undifferenziert und Tomaten mit Äpfel vergleichend, gegen hohe Benzin und Dieselpreise hetzen.


Morgenpost.online, seit 20.07.2021