Brian Protokoll

Er sitz im Gefängnis, zu Recht, in Isolierhaft. Zwei seiner Anwälte fordern die sofortige Freilassung.
 

Auszug Gefängnis Pöschwies, 20. Juli 2020: 

0 Uhr 37: Fickt euch, ihr dreckigen Hurensöhne, ich bring euch um.

1 Uhr 37: Fick dich, du Hurensohn. Ich werde euch vernichten.

2 Uhr 10: Ich werde euch vernichten, Kakerlaken, zerstören, ihr Wichser.

3 Uhr 31: Ihr werdet vernichtet, Kakerlaken, Pissnelken, wer ist der Boss, du nicht, du Hurensohn


Weiter am Abend: 

18 Uhr 36: Ich bring euch um.

19 Uhr 16: Ihr werdet vernichtet.

19 Uhr 56: Rülpst.

20 Uhr 33: Ich werde euch vernichten.

21 Uhr 08: Singt.

22 Uhr 08: Pöschwies wird gebumselet.

23 Uhr 28: Ihr seid alles Hurensöhne.

0 Uhr 05: Ich werde euch vernichten.

0 Uhr 38: Ich werde euch zerstören.

O2:00 Uhr: Rülpst.

02:51 Uhr: Pöschwies, ihr werdet vernichtet.

Übrigens: Die beiden Anwälte von Brian, Herr Philip Stolkin, und Herr Bernard Rambert, die ihn Gratis vertreten, verlangen eine sofortige Haftentlassung.


Morgenpost.online ist der Ansicht: Okay, Brian freilassen auf die Verantwortung der beiden Anwälte. Mit im Entlassungsbeschluss festgehaltenem Dokument, wo unzweideutig stehen muss:

Ich, Herr Stolkin, ich Herr Rambert, übernehmen alle womöglichen ab heute vorfallenden Strafen, die sich aus möglichen Straftaten von Herr Brian ergeben. Alle strafrechtlichen wie finanziellen Folgen  aller eventuellen zukünftigen Straftaten durch Herr Brian, müssen zwingend ausnahmslos auf uns, Herr Rambert, und Herr Stolkin abgewälzt werden.

Eine Strafaufteilung ist ausgeschlossen. 


Morgenpost.online, ab 26.05.2021