Schweiz ist nicht mehr Schweiz

In spätestens 30-40 Jahren werden sich Historiker weltweit verwundert fragen:
Wie konnte das Vorzeigemodel für die ganze Welt, die Schweiz, geopfert werden?

Mein Prognose-Bericht im Jahre 2055 mit 89 Jahren:
Die Schweiz war eines der stabilsten Länder. Sicherheit, Wohlstand, Unabhängigkeit waren die auszeichnenden Werte. Die Schweiz ist eines der friedlichsten Länder, neutral und sehr lange Zeit ohne Krieg gewesen. Dieses einst selbstbestimmende Land wurde verkauft.

__________

__________

Verkauft an die EU, verkauft an all die ins Land einströmenden Migranten. Aber auch verkauft an fremde Kulturen und Religonen. Die Schweiz hatte sich im eigenen Land so sehr angepasst, dass die Schweiz eben nicht mehr Schweiz bleiben konnte. Im Jahre 2014 stellte sich das Volk gegen die Masseneinwanderung doch die Regierung ignorierte es. Im Jahr 2020 steuerte linke Kräfte gegen eine Begrenzungsinitiative welche die ungebremste Zuwanderung stoppen sollte wie es Australien oder Kanada auch tun.

__________

2021 schlesslich wurde die Schweiz durch den Bunderat unanständig an die in finanzielle Nöte geratene EU angebunden, und verlor somit das letzte bisschen Selbstbestimmung. Die Schweiz importierte halb Afrika und Flüchlinge aus dem nahen Osten. Moscheen wurden gebaut und Schweizer Bräuche dem Islam angepasst. Durch die Migranten war der eigentliche Schweizer bald in der Minderheit, eine Umkehr nicht mehr möglich.

__________

Die EU hat mit ihrem Handeln, damals unter Leitung Merkels, Europa destabilisiert und ist verantwortlich für die nun herrschenden Bürgerkriege und No Go Areas. Das nun islamische Europa hat Zustände gebracht wie 2015 in Syrien, Lybien, Afghanistan etc.

In der Geschichte sind alle Hochkulturen durch Überheblichkeit im Wohlstand gefallen, so wie Inkas, Mayas, Ägypter, Römer....und eben aus dieser Berheblichkeit machte auch Europa fremden Invasoren Platz und ekannte das trojanische Pferd nicht. Schweiz ist Geschichte...

10.08.2055...hbr