Heinzelmann: Sie kann nicht ohne mich sein

Vor mehreren Monaten schrieb sie, sie erwähne die Website "www.morgenpost.online" nicht, sie wolle nicht noch "Reklame" machen für www.morgenpost.online. Was für eine Überschätzung! Nein Suseli, ich will gar nicht mehr gross wachsen an Leser und Leserinnen, denn dann könnten Erwartungen dorthin steigen, wo ich nicht will. Wissen Sie, es gibt auch noch ein Leben neben Politik, Gesellschaft, Börsen, Medien (unsere Themen Bereiche)

Aber jetzt erwähnt sie www.Morgenpost.online schon wieder. Und kopiert aus unserer Website (ich bin nicht alleine Suseli) ein Text. Ist Übrigens verboten. Suseli: Alles was auf Twitter, Instagram, Facebook auftaucht darf man verwenden, weil alle die ein Account dort besitzen, ihre Rechte  abgeben. 

Was verboten ist: Texte und Bilder von einer Privaten / Inhaber / Firmengerichteten Website ausserhalb Kommunikationsnetzwerke zu verteilen. Wieso machen Sie dies Suseli? Vertrauen Sie tatsächlich darauf, eine Klage würde dann schon nicht kommen?


Sie schreiben: " ...wie er leibt und lebt". Suseli, wenn ich Ihren sinnentleerten Kampf gegen alles was nicht nach "Heinzelmann Susanna" riecht, sehe, dann freut es mich zu sehen, wie Sie sich aufreiben für ein paar dutzende Leute, darunter

gewisse braune Nazis und Nazibräutchen

.......die Ihnen jeweils ab und zu Trost spenden mit einem Kommentärchen oder "gefällt mir". Wollen Sie echt jetzt Ihr doch wertvolles Leben so beenden? Um die 72/73 Jahre sind Sie schon, oder? (Habe das von Gerichtsakten als ich Sie mal anklagte, und Sie nur mit grosser Knappheit einem Urteil gegen Sie entkamen). Damit Sie es wissen: Ich empfinde ihr mir nachstellen als Belästigung.


Suseli: Nach wie vor stehe ich nicht auf Sie. Da können Sie jeden Tag auf Twitter mich erwähnen, es nützt nichts. Sie können mich jeden Tag 50 X stalken oder wie man dem sagt wie Sie mit mir und anderen seit Jahren verfahren; mich kriegen Sie nicht. Ich habe die beste Frau, erfolgreich, die braucht nicht so ein menschenverachtender Twitterkanal wie Sie einen betreiben. Sie können meiner Frau niemals das Wasser reichen. Suseli: Ich lebe in der besten aller Welten, und Sie?


Wenn Sie dann schon unbedingt bei mir sein wollen: Ich bin auf Onlyfans und verkaufe dort alles was Geld bringt. Wollen Sie von mir mehr sehen, dann erfüllen Sie doch ihren längst innigsten Wunsch, oder weshalb stellen Sie mir seit unzähligen Jahren nach? Wieso? Ich gehe nach wie vor davon aus, dass Sie auf mich stehen. Dürfen Sie, ist nicht verboten. 

Ich sehe Übrigens hervorragend aus! Bin für "befreiende Bilder und Fotos" aber die vierfache AHV Monatszahlung von Ihnen wert. Sind Sie auch bei Onlyfans? Meine Frau und meine Wenigkeit lachen sehr gerne. 


Freundlichst Ihr H.P.