Keine Spenden, auch wenn Hubacher ruft

Er wohnt in Courtemaîche, das in der Region um Porrentruy liegt. In einem Häuschen an der Route de Bure. Hubacher ist schwer krank. Man hört, es sei Krebs im Endstadion. Wir hoffen, dass er trotzdem noch ein wenig da sein kann. Denn Hubacher ist ein guter Mensch. Nicht weil er den FC Nationalrat gründete, sondern weil er aus der Unterschicht der Gesellschaft stammt. Er war Stationsbeamter bei der SBB. Arbeitete! Er war nie ein Parasit wie so manche in seiner Partei.

Hubacher ist aber auch durch und durch ein Marxist. Aber Intelligenter als die meisten in der heutigen Marxistenpartei (SP), wo es von zahlreichen

Schmarotzer/Innen

... nur so wimmelt. Er war für den Beitritt zum EWR, bekämpfte die SVP an allen Ecken und Enden. Aber in die EU wollte er nie. Dr. Christoph Blocher und Hubacher waren immer per "Sie".

__________

Er ruft jetzt zum letzenmal zum Spenden auf. Für seine Partei. Es gäbe 660.000 Armutsbetroffene in der Schweiz. Darunter 144.000 Kinder. Und schreibt dann noch: Die SP bleibt meine grosse Liebe. Oh je Helmut, wenn Sie wüssten, was für marxistische Extremisten in der Schweizerischen Marxistenpartei (SP) inzwischen sich verweilen. Was für SP Bonzen und Geldgeile im National- und Ständerat eine Null an der anderen abliefern.

Niemals der Schweizer Marxistenpartei auch nur ein Rappen spenden. Niemals!
__________

Armut in der Schweiz? Sorry, gemeint sind aber nicht AHV Schweizer/Innen mit Ergänzungsleistungen! Auch nicht Angestellte aus dem Spektrum der Stammschweizer/Innen. Auch nicht Müller, Vreni, Meier, Ruedi, Hasler, Nadja, Sonja, Mangold, Rita, Sacher, Leon.
Wenn Marxisten nach Armut schreien sind gemeint Al-Islami, Zülfikar, Abdullah, Ylmaz, Afrim, Bairam, Bashkin, Nadeem. Nur sind die nicht arm. Es geht unzähligen von denen super! (Schweizer zahlen). Mit Gratis Zahnarzt, Gratis Wohnung, Gratiskleider, Gratis Sprachunterricht, Gratis Internetanschluss, Gratis Frauenarzt, Gratis Physiotherapie, Gratis Spitalaufenthalt, Gratis Fernsehanschluss, usw.

.__________

Geld spenden für die marxistische Partei der Schweiz, der SP? Damit diese politisch sich für hervorragend genährte, kräftige, lachende zufriedene aus Eritrea, Syrien, Afghanistan, Irak, Türkei sich einsetzten kann? Damit die Partei es einsetzen kann für die Verbreitung ihrer widerlichen Politik?

__________
Helmut: Wo gibt es arme? Wo? Helmut: Wenn alle marxistischen Bonzen (SP) jährlich auf die Hälfte ihres Einkommen und Vermögen verzichten würden, müssten Sie kein Spendenaufruf machen. Könnte es nahe liegen, dass da gewisse Kreise in der marxistischen Partei, SP, Helmut Hubacher kurz vor seinem absehbaren Ableben, als "Zugpferd" benutzen?

Hammerschweizer seit 30.07.2020