Marxisten sind und bleiben Marxisten

Linke? Links? Gibt es nicht, gab es nie. Es gibt kein Linke, es gab nie Linke. Alles nur erfunden von Journalist//Innen, um Leute politisch in eine bestimmte Ecke stellen zu können. Es gibt auch keine Rechten, gab es noch nie. Es gibt nur

Marxistinnen und Marxisten

Da sind viele Leute, die dem stinkfaulsten Philiosophen den die Welt je gesehen hat, Karl Marx (1818-1883), auf den Leim kriechen. Aus dessen Hauptwerk das er geschrieben hat, nämlich "Das Kapital", ihre Ideen und Gesinnung holen. GP, SPS, GLP, EVP haben grosse Freude an Karl. Sie orientieren sich an den Schriften.

Karl Marx, 1818-1883


Karl der Schmarotzer. Karl der herumvögelnde Marxist. Der jahrelang hinter dem Rücken seiner Frau, die eigene Haushältern bumste. Und einen unehelichen Sohn zeugte. Okay, uneheliche Kinder gehören vermutlich zur Politik. Fragen Sie CVP/die Mitte Darbellay ob er seinem ausserehelichen Kind was zu Ostern schenkte? Hätte Marx den anderen Philosophen, Friedrich Engels nicht als sein Freund, Geldgeber und langjährigen Lebensbegleiter gehabt, er wäre für immer eine Null gewesen.


Neben Marxist/Innen gibt es nur noch Heimatverteidiger. Das beinhaltet Tradition, Familie, Brauchtum, christliches Abendland, Zusammenhalt, Eigenverantwortung, Selbständigkeit, Freiheit in der Einheit. Nicht dazu gehören: FDP und CVP.

Diese benennen sich Bürgerliche. Sind es aber niemals. Bürgerliche? Man findet sie noch in der SVP.


Morgenpost.online, die Bürgerliche Messe aller Zeiten ab 07.04.2021