Unglaubliche Schweinereien in Zürich


Noch dieses Jahr 2021 sollen Inschriften an Häusern entfernt werden, welche irgendein Bezug zu angeblichem Rassismus aufweisen würden. 

Donnerstag, 08.04.2021, Mitteilung Stadt Zürich, Auszug:

In der Stadt Zürich gibt es Zeitzeichen, zum Beispiel Hausnamen-Inschriften und Wandbilder, die einen Bezug zu Anti-Schwarzen-Rassismus und Kolonialismus haben. Sie befinden sich mehrheitlich im Niederdorf und sind Teil der Stadtgeschichte. Sie konfrontieren heute aber Direktbetroffene mit bestehendem Rassismus und können der Gesamtbevölkerung eine unhinterfragte Normalität suggerieren.

Notiz: Alle Bilder von stammen von "Foto Credits, Ärchologie" 2020". Sie stehen auf der Website der Stadt Zürich zur Verfügung.



Das obere Bild ist am Neumarkt 13, Zürich. Die Inschrift "Zum Mohrentanz" muss jetzt verschwinden, oder zusätzlich erklärt werden. 

Wer wissen will, wer hinter der Aktion und Druck auf Stadtrat steht, ein wichtiger Teil der Geschichte der Stadt Zürich, und damit auch der Schweiz auszulöschen, sollte unten klicken. 
 

Hier Klicken



Das obere Bild ist an der Predigergasse 15, Zürich, auch hier muss das Blaue Täfelchen abgenommen werden, oder mit Zusatzinformationen versehen werden



Oben ein Auszug der Stadt-Zürich zum Thema




Diese obere Bild ist von der Niederdorfstrasse 29. Auch hier: Die marxistisch verirrte Stadtegierung Zürich will diese Inschrift weghaben.


Ob die Geschichte hart, gerecht, ungerecht, Opferverbunden ist: Geschichte bleibt Geschichte die man nicht auslöschen kann. Ob sie schlecht oder gut war, spielt keine Rolle.

Wissen: Im Niederdorf gibt es vom späteren Massenmörder Lenin Inschriften, die zeigen, wo dieser Massenmörderische Dreckhund einmal wohnte. 1916-1917. Wenn die drei hier gezeigten und weitere Erinnerungen weg müssen, dann muss alles vom Massenmörder Lenin auch entfernt werden.

Lenin war ein Massenmörder, eine rassistische Kriegsgeile Mörderhure. Alles von diesem Bluthund muss aus der Schweiz verschwinden. Wegen ihm haben Millionen Leute brutal gelitten, sind verhungert, erschossen, erhängt und in Konzentrationslager gesteckt worden (Sowjetunion)


Morgenpost.online, die Bürgerliche Messe aller Zeiten, ab 09.04.2021