Sollen sich Über 65-jaehrige erschiessen?

90 % aller Politiker/Innen wissen anscheinend, wer Schuld am Corona Virus in der Schweiz ist: Die Alten. 90 % aller Politiker/Innen:

a) Wir müssen die Alten schützen.

b) Wir müssen die schwachen schützen.

c) Ein Einkaufsverbot für Über 65-jaehrige muss her.

d) Vor allem ältere sollten zu Hause bleiben.

__________

Und das dreckigste Argument: Eine Ausgangssperre für Risikogruppen, also die "Alten".

BAG-Koch 04.04.2020 ab 14:04: Er appelliert an Bevölkerung, schwätzt von "Wir müssen in erster Linie die Schutzbedürftigen schützen", jammert sich ekelhaft einen ins Mikrofon, warnt eindringlich wir sollen zu Hause bleiben, oder auf den Balkon gehen. Grosses Maul, aber nicht einmal Masken für die "Alten"! Hahahaha.

——————————

Sie sagen es diplomatisch, sagen es durch die Blume, lassen es mehr oder weniger unverblümt durchblicken, sie möchten die "Alten" als Virusverbreiter stigmatisieren.

——————————

So so, die "Alten" und auch die mit Vorerkrankungen jeglichen Alters, haben das Corona Virus nicht in die Schweiz eingeschleppt?! Soweit kommt es noch.

Gopferdammi

.... es waren und sind nicht die Über 65-jaehrigen!

Es waren viele elende charakterlose, die in ihrer eigenen, gegenüber anderen rücksichtslosen Lebensweise diesen Virus in unser Land von Italien, Frankreich, China, Deutschland, Österreich einschleppten! Sie alle wussten ganz genau, dass wo sie hingingen, wo sie sich aufhielten! In einem hochansteckenden Gebiet! Und alle Politiker/Innen wussten ganz genau, dass Grenzgänger dieses Virus herrlich verteilen in der Schweiz.

Und jetzt kommen BAG (Bundesamt für Gesundheit) und Bundesrat, und insinuieren den "Alten: "Bleib zu Hause Du Arschloch". Du bist der Virusherd. Bleib daheim, oder wir werden früher oder später Dich daheim halten per Gesetz.

__________

Schon länger fallen solche/ähnliche Kommentare auf.

——————————

Nachtrag am 05.04.20 um 12:26:

Chefredakteur Stefan Schmid, Tagblatt, am 04.04.2020:

Angesichts der Tatsache, dass das Virus primär ältere Semester bedroht, darf die Frage nicht tabuisiert werden, ob es nicht opportun wäre, just die AHV-Generation mit einer Solidaritätsabgabe in die finanzpolitische Verantwortung zu nehmen, selbstverständlich abgestuft nach wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit.

——————————

Über 65-jaehrige stempeln sie zu Sündenböcken. Man will keine "Alten" im Lebensmittelladen oder draussen (Tessin, Uri) Über die gesamte Schweiz geht ein Sturm gegen "Alte". Ausgehend vom Bundesrat, BAG, über Aufrufe von Politiker/Innen und Müllmedien "Hey alte Frauen und Männer, bleibt drin", bis hin zu Möchtegerne Prominenten, die ihren Dreck gegen "Alte" ebenfalls rauslassen.

Na, wäre wohl bestimmtes Pack nicht unglücklich, würden sich haufenweise "Alte"

Erschiessen

Diesen Verdacht muss bei jedem aufkommen, der mitdenken kann. Kosten ja eh zuviel. Vor allem jetzt, wo sich dutzende Milliarden Schulden anhäufen.

Hammerschweizer, ab 05.04.2020