Dorf Verschandelung: Bubendorf BL

Vor 35 Jahren ein schönes altes Baselbieter Dorf. Langezogen zwar, aber schön mit alten Häusern und Einkaufsläden versehen. Wenn man von Liestal Richtung dem kleinen Pass Hauenstein fährt, muss man 3 Kilometer nach Liestal rechts abbiegen. Wer keine Schweinerei der totalen Zersiedelung sehen will, der sollte beim Lichtsignal geradeaus fahren.

In Bubendorf haben CVP, SP, FDP, SVP, EVP, GP ihre Ableger. Ausgangs Dorf liegt die Börsenkotierte Firma Bachem. Ein grosser Arbeitgeber.

__________

Bildquelle: Hammerschweizer

__________

Einwohner: 4.393

Schweizer: 3.685

Ausländer: 708

Bubendorf ist stark bevölkert von reformierten (2.023) und nur 745 römisch-katholische.

Im Jahr 1980 lebten 2.239 Personen im Dorf. Heute, 40 Jahre später so gut wie das doppelte. Aus dem Raum Liestal/Basel ziehen nach wie vor sehr viele nach Bubendorf. Obwohl der Quadratmeter Bauland über 1000 Franken kostet. (Jahr 2019), und Wohnungen brutal teuer.

Vom ruhigen beschaulichen Bauerndorf ohne grosse Hektik zum grauenhaft verbetonierten Dorf. Und es wird nach wie vor idiotisch gebaut was das Zeugs hergibt. Der Gemeinderat schaut zu. Ist vermutlich sogar noch glücklich in der Hoffnung, finanzstarke Steuerzahler begrüssen zu dürfen.

Eine Schande unserer Natur derart zu versauen.

__________

Hammerschweizer seit 11.09.2020